ERASMUS+

ERASMUS+ ist der schulbezogene Teil des EU-Programms für lebenslanges Lernen. ERASMUS+ hat zum Ziel, die Zusammenarbeit zwischen den Schulen der Teilnehmerländer zu fördern. So werden die Schüler der einzelnen EU-Länder miteinander in Kontakt gebracht und die gegenseitige Kenntnisse von Sprachen und Kulturen verbessert.

Das aktuelle Projekt, an dem das GW in den Schuljahren 2018 – 2020 teilnimmt, heißt DEVELOPING STRATEGIC COMPETENCES THROUGH SOFT SKILLS -Innovative practices to boost creativity and build the tools to confront the challenges of the future perspective and view of the world.

Während des Projekts werden die Teilnehmer aus dem 8. Jahrgang neuen und verschiedenen Projekten begegnen, die sie problemorientiert bearbeiten und für die sie Lösungen entwickeln. Die Projekte richten sich an den jeweiligen regionalen Bedingungen der Gastgeberstädte aus (z.B. Projekte zu den Themen Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Stadtbild, Verkehrs- und Transportwesen). Das Ziel unseres gemeinsamen Projekts besteht darin, junge Menschen für ein kulturelles Miteinander in Europa zu motivieren.

Einen Link zum Blog finden Sie hier: erasmussoftskills.wordpress.com

An dem Projekt beteiligt sind außerdem: Thomas More Catholic School (England/London,), Istituto Comprensivo Savignano sul Rubicone (Italien/Savignano), Hedegårdsskolen (Jutland, Dänemark), I.E.S. Alpajés (Spanien/Madrid) sowie Hämeenkylän koulu (Finnland/Helsinki).


Austauschprogramme der Fachschaft Französisch

1.  Austausch mit Lyon
Lyon, die Stadt zwischen den Flüssen Rhône und Saône, die Stadt der Gebrüder Lumière und des berühmten Kochs Paul Bocuse, die Stadt des kleinen Prinzen und von Guignol (Kasperl). Durch den Austausch mit dem Lycée Philibert Delorme in der Nähe von Lyon haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, diese Stadt zu entdecken. Bereits in den Monaten davor wird der Austausch per Email-Kontakt oder im Chatroom vorbereitet. Nun können die Schülerinnen und Schüler endlich ihre französischen Freunde treffen.
Nachdem dieser Austausch dreimal stattgefunden hat, ruht er allerdings vorübergehend.   

2. Austausch Aosta/ Italien
Vier Sprachen, drei Kulturen, zwei Schulen, ein Europa – das ist unser Austausch mit dem Aosta-Tal in Italien. Der nächste findet voraussichtlich im nächsten Schuljahr statt, die Weichen sind gestellt. Dieser Austausch ist ein ganz besonderer, denn die Schülerinnen und Schüler kommunizieren auf Grund des sehr europäisch ausgerichteten Aosta-Tales untereinander in vier Sprachen – Französisch, Italienisch, Englisch, Deutsch - Merci, gracie mille, danke, thank you!


Austauschprogramm der Fachschaft Englisch

Stolz ist das GW auf sein Austauschprogramm mit der Hilltop High School in San Diego, USA. Im jährlichen Wechsel fahren die Schülerinnen und Schüler der zehnten und elften Klassen nach Kalifornien und besuchen vierzehn Tage den Unterricht ihrer Austauschpartner an der High School. Der Gegenbesuch findet dann im darauffolgenden Jahr statt, sodass wir alle zwei Jahre amerikanische Schüler am GW begrüßen dürfen.
hth.sweetwaterschools.org